Wir bilden
Sozialberufe.

Aktuelles

OdA Soziales Zürich

Öffnungszeiten während der Feiertage

Während der Feiertage ist das Bildungszentrum OdA Soziales Zürich vom 24. Dezember 2018 bis 4. Januar 2019 geschlossen. Gerne sind wir wieder ab Montag, 7. Januar 2019 für für Sie da!

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr.


Erfolgreiche 8. Konsultativkonferenz der OdA Soziales Zürich

Laufbahnstudie von SavoirSocial und Revision Bildungsver-ordnung FaBe

An der diesjährigen Konsultativkonferenz ist ein reichhaltiges Programm geboten worden.

Prof. Dr. Ines Trede, Leiterin Observatorium Berufsbildung des Eidg. Hochschulinstituts für Berufsbildung stellte die Laufbahnstudie von SavoirSocial vor.

Manuel Klaus, Berufsbildungsschule Winterthur, stellte das neue Berufsmaturitätsmodell für FaBe-Lernende (BM1 flex) vor. Anschliessend hat Claudia Oppliger, Lehrperson an der BFS Winterthur, die Zuhörerschaft mit auf den Weg ihrer Laufbahn genommen und über ihre Erfahrungen berichtet.

Als zweiter Block ist der Stand der laufenden Revision Bildungsverordnung FaBe vorgestellt worden. Zur Zeit läuft die Vernehmlassung und es ist uns sehr wichtig, die Stimmen der Praxis in unsere Antworten einfliessen zu lassen.

Weiter lesen und zum Download der Präsentationen


Berufsmesse Zürich

Vielbesuchter Stand der OdA Soziales Zürich

Während der Messetagen haben mehr als 20'000 Schülerinnen und Schüler aus sieben Kantonen die Berufsmesse besucht. Sehr gross war auch der Andrang am Stand der OdA Soziales Zürich, wo sich Interessierte aus erster Hand über die Grundbildungen im Sozialbereich informieren konnten.

Weiter lesen


Berufsmeisterschaften - Das Final

Die besten Betreuungsprofis in Zürich gekürt

14 Finalist*innen aus fünf Regionen der Deutschschweiz haben am ersten überregionalen Final der Berufsmeisterschaften Fa-Best teilgenommen. Die drei Podestplätze gingen nach Bern, Zürich und Aargau. Der anspruchsvolle Wettkampf fand im Beisein von über 200 Beteiligten, Gästen und Interessierten statt. Mit herausfordernden und alltagsnahen Aufgabenstellungen ist ein spannender Wettbewerb durchgeführt worden.

Vollständiger Bericht

Zur Fotogalerie

Das Portrait unserer Finalistin Sharon Woop, Alters- und Pflegeheim Bruggwiesen, Zürich
Unterland Zeitung, 21. November 2018


SOZIALBERUFE ZÜRICH

Eine starke Marke für die Sozialberufe

Im Sommer 2012 startete der Verbund von KHBS (Kompetenzzentrum Höhere Berufsbildung im Sozialbereich) und BFS (Berufsfachschule Winterthur) neue Ausbildungsgänge. Die Ausbildungen wurde unter dem Namen "Sozialberufe Zürich" angeboten.

Um das Angebot bekannter zu machen, publizierten die vier Bildungsinstitutionen - Agogis, Berufsfachschule Winterthur, Schule für Sozialbegleitung und bke Bildungszentrum - unter dem gleichen Namen das «Magazin für Sozialberufe. Plan S» und eine Homepage.

Ende Oktober wurde unter dem Präsidium der OdA Soziales Zürich der Verein "Sozialberufe Zürich" gegründet. Der Verein soll einen wesentlichen Beitrag zum Image und Bekanntheit der Sozialberufe leisten und die Sozialberufe nachhaltig fördern.

SOZIALBERUFE ZÜRICH


IPA/PkOrg Schulungen: Kompetent das betriebliche Qualifikationsverfahren (QV) durchführen

Kurse für IPA-verantwortliche Fachkräfte

Die Kursteilname ermöglicht einen reibungslosen Ablauf der IPA und ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg. Die Teilnahme wird allen Verantwortlichen dringend empfohlen.

 

Thema sind der gesamte Ablauf der IPA sowie das online-basierte Informationssystem PkOrg.

 

Das Kursangebot NeueinsteigerInnen umfasst eine eintägige Schulung für alle, die noch nie eine IPA begleitet haben oder die sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen wollen.
Kursdaten: 12.12.2018 - 21.01.2019
Ausschreibung: download pdf
Zur Anmeldung

Das Kursangebot Refresher (halbtägiger Kurs) richtet sich an alle, die bereits eine IPA begleitet haben und ihr Wissen auffrischen wollen.
Kursdaten: 17.12.2018 - 24.01.2019
Ausschreibung: download pdf
Zur Anmeldung


Fachpersonen Betagtenbetreuung 

Gesuchte Fachkräfte, aber es fehlen Ausbildungsplätze

Gesucht sind sie, und eingestellt werden sie gerne: die Fachfrauen und -männer FaBe Betagtenbetreuung. In den Pflegeinstitutionen sind sie gefragte Mitarbeitende. Aber mit der Ausbildung hapert es. Es gibt zu wenige Heime und Pflegezentren, die dabei mitmachen wollen – aus unterschiedlichen Gründen.

Weiter lesen: Gesuchte Fachkräfte, aber es fehlen Ausbildungsplätze (Curaviva 10 | 2018)


Kommunikationskampagne 

Berufsabschluss für Erwachsene

Um die Bekanntheit des Berufsabschlusses für Erwachsene zu steigern, lanciert das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI eine bis Ende 2019 laufende Kommunikationsoffensive..

Berufsabschluss, Informationen für Interessierte und Unternehmen auf Berufsbildungplus.ch

Vom Logistikassistenten zum Fachmann Betreuung: Interview mit Michael Imfeld, der mit 27 Jahren eine zweite Lehre als Fachmann Betreuung beginnt


OdA Soziales Zürich

Engagement für Wertschätzung und Anerkennung

Arbeiten mit Kindern, Menschen mit Beeinträchtigung, Menschen im Alter oder in erschwerten Lebenssituationen: Viele Menschen sind im Sozialbereich tätig – und noch mehr sind darauf angewiesen. Doch im Unterschied zu «sichtbaren» und offensichtlich «Mehrwert schaffenden» Jobs geniessen die Sozialberufe weniger Prestige.
Ein Umstand, den die OdA Soziales Zürich ändern will.

Den ganzen Artikel lesen: Plan S. Magazin für Sozialberufe, Nr.3/2018


Lehrabschlussfeier Fachfrau/ Fachmann Betreuung: über 800 bestandene Prüfungen im Kanton Zürich

Lehrabschlussfeier FaBe

Die Lehrabschlussfeier fand am 10. Juli in der Samsung Hall, Dübendorf, statt. Über 2500 Zuschauende freuten sich mit den erfolgreichen Absolvent*innen. Freudestrahlend feierten die jungen Berufsleute den Abschluss ihrer Ausbildung.

Eine Feier vor imposanter Kulisse
Die Kulisse der erstmalig in der Samsung Hall durchgeführten Lehrabschlussfeier war imposant. Wiederum haben die Lernenden an der Feier mitgewirkt und mit ihren gelungenen Darbietungen ihre Angehörigen, Freund*innen sowie die Vertreter*innen der Betriebe und Verbände begeistert. Zum anschauen sehr empfohlen: First day vs. Last day

Nickless, einer der erfolgreichsten Schweizer Newcomer der jüngeren Vergangenheit, sorgte für die musikalische Umrahmung. Die Ehrung der erfolgreichsten Absolvent*innen stand ebenfalls auf dem Programm. Den besten Abschluss holte sich mit der Spitzennote von 5.9 Frau Martine Strasser, Fachfrau Kinderbetreuung, WaKiTa Zürich. Grussworte der drei Verbandspräsidien rundeten die gelungene Feier ab. Zum Abschluss stiessen beim Apéro alle auf die jungen Berufsleute an.

Hier gehts zur Fotogallerie

Wir gratulieren den jungen Berufsleuten und wünschen ihnen für ihren nun beginnenden Berufsweg alles Gute und viel Freude.


148 neue Assistentinnen und Asisstenten Gesundheit und Soziales

AGS Lehrabschlussfeier

Die Organisationen der Arbeitswelt Gesundheit und Soziales (OdA G ZH / OdA S) feierten 10. Juli in der Samsung Hall die Lehrabschlüsse von 148 Assistentinnen und Assistenten Gesundheit und Soziales (AGS). Alle Absolventinnen und Absolventen des Kantons Zürich konnten stolz das eidgenössische Berufsattest Assistent/in Gesundheit und Soziales EBA in Empfang nehmen. Die Festrede hielt die Geschäftsleiterin Elsbeth Liechti der RegioSpitex Limmattal. Für Musik- und Show-Einlagen sorgte der Singer- und Songwriter Nickless.

Hier gehts zur Fotogallerie

Wir wünschen allen Absolventinnen und Absolventen für ihre private sowie berufliche Zukunft alles Gute und viel Freude in ihrer Arbeit.


Migrationsfachfrau/-fachmann mit eidg. Fachausweis

Neuer Lehrgang

Die Schule für Sozialbegleitung erweitert das Bildungsangebot. Ab 2019 wird neu ein Vorbereitungslehrgang zur Berufsprüfung Migrationsfachfrau / Migrationsfachmann angeboten.

Weitere Informationen: Schule für Sozialbegleitung


Einen eidgenössischen Berufsabschluss nachholen

Validierung AGS

Seit Kurzem ist es möglich, die Ausbildung als Assistent*in Gesundheit und Soziales im Validierungsverfahren zu durchlaufen.

Mitarbeitende mit beruflicher Erfahrung im Gesundheits- oder Sozialwesen, aber ohne entsprechenden Berufsabschluss, können mit dem Validierungsverfahren das eidgenössische Berufsattest als Assistent*in Gesundheit und Soziales erlangen.

Weitere Informationen: «Validierung AGS»


Perspektiven für die Schweiz

Gute und bezahlbare Betreuung im Alter

Die Paul Schiller Stiftung veröffentlichte im März 2018 eine Recherchestudie der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema «Gute Betreuung im Alter», die unter der Leitung von Professor Carlo Knöpfel entstand.

Die vorhandenen Angebote genügen den verschiedenen Ansprüchen nur teilweise oder sind vom Abbau bedroht. Nötig sind gesamtschweizerische Weichenstellungen, die von einem ganzheitlichen, integrativen Betreuungsverständnis ausgehen und ein selbstbestimmtes Leben in Würde sowie die gesellschaftliche Teilnahme bis ins hohe Alter für alle Menschen ermöglichen.

Weiter


Positionen von CURAVIVA Schweiz, INSOS Schweiz und kibesuisse

Unabhängige Praktika

Die nationalen Branchenverbände CURAVIVA Schweiz, INSOS Schweiz und kibesuisse haben zu dem Thema «Unabhängige Praktika» Positionspapiere erarbeitet und publiziert.

Unabhängige Praktika sind befristete, mehrmonatige Anstellungsverhältnisse ohne einen direkten Bezug zu einer weiterführenden Ausbildung. Sie sind zu unterscheiden von Praktika, die eine Vorbedingung für den Eintritt in eine Ausbildung oder Teil einer Ausbildung sind.

Die drei Verbände setzen sich für faire Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen auf allen Bildungsstufen ein. Weitere Informationen sind in den Stellungnahmen ersichtlich:

Positionspapier CURAVIVA Schweiz
Positionspapier INSOS Schweiz
Positionspapier kibesuisse

Beitrag «Kassensturz»
Am 1. Mai hat der «Kassensturz» einen Beitrag zu diesem Thema ausgestrahlt: «Krippen-Praktikantinnen als billige Arbeitskräfte».

Im Rahmen dieser Sendung haben Beat Zobrist, Geschäftsleiter OdA Soziales Kanton Bern, und Nadine Hoch, Geschäftsleitung kibesuisse (Verband Kinderbetreuung Schweiz) Stellung bezogen.

Beitrag Kassensturz vom 01.05.2018 (Homepage SRF)


Agenda



 


Förrlibuckstrasse 60
8005 Zürich
044 501 51 61
info@oda-soziales-zh.ch
www.oda-soziales-zh.ch