Wir bilden
Sozialberufe.

Überbetriebliche Kurse

Die Überbetrieblichen Kurse (ÜK) sind der dritte Lernort für angehende Assistentinnen/Assistenten Gesundheit und Soziales und Fachfrauen/Fachmänner Betreuung.

Die überbetrieblichen Kurse verbinden das schulische Lernen mit dem praktischen Lernen und bereiten die Lernenden auf den Einsatz in der Praxis vor. In den überbetrieblichen Kursen werden den Lernenden grundlegende berufliche Kompetenzen vermittelt.

Die Kursinhalte basieren auf den Vorgaben der Bildungsverordnung und des Bildungsplanes und sind gesamtschweizerisch vorgegeben.

Die ÜK FaBe der Regionen Zürich, Schaffhausen, Basel und Fribourg deutschsprachig werden seit dem 1.1.2018 von der OdA Soziales Zürich organisiert.


Liebe Lernende, liebe Ausbildende
Die ÜK-Kursdaten sind vorübergehend nicht abrufbar. Grund ist die Umstellung auf eine neue Kursmanagement-Software.
Wir bemühen uns, Ihren Datenzugriff so schnell wie möglich wieder zu gewährleisten. Bei dringlichen Fragen wenden Sie sich bitte an [tocco-encoded-addr:MTA1LDExMCwxMDIsMTExLDY0LDExMSwxMDAsOTcsNDUsMTE1LDExMSwxMjIsMTA1LDk3LDEwOCwxMDEsMTE1LDQ1LDEyMiwxMDQsNDYsOTksMTA0]. Für allfällige Unannehmlichkeiten bitten wir Sie um Verständnis.


 

ÜK AGS
Die Kurse der zweijährigen AGS-Ausbildung sind inhaltlich wie folgt gegliedert
Inhaltsübersicht 1. Semester
Inhaltsübersicht 2. Semester
Inhaltsübersicht 3. Semester


Die ÜK der AGS-Ausbildung finden an der Schärenmoosstrasse in Zürich statt
Lageplan Kurszentrum ÜK AGS


Qualitätssicherung
Qualitätsbericht Bildungsangebote ÜK AGS
Qualitäts- und Koordinationskommission (QuKo) AGS Zürich

ÜK FaBe
Die Kurse der dreijährigen FaBe-Grundbildung umfassen insgesamt 20 Tage (resp. 16 Tage bei der 2-jährigen Ausbildung). Inhaltlich sind die Kurse wie folgt gegliedert:


Behindertenbetreuung 2-j.

  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Animation, Basale Stimulation
  • Handlungskonzepte und -methoden, Kinästhetics
  • Betreuungssituationen reflektieren inkl. Tod, Trauer, Abschied

Behindertenbetreuung 3-j.

  • Einführung in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Animation, Basale Stimulation
  • Handlungskonzepte und -methoden, Kinästhetics
  • Betreuungssituationen reflektieren
  • Tod, Trauer, Abschied
  • Abhängigkeit, Macht und Missbrauch

Betagtenbetreuung 2-j.

  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Handlungskonzepte und -methoden, Basale Stimulation
  • Bewegungsfördernde Angebote, Kinästhetics
  • Betreuungssituationen reflektieren inkl. Tod, Trauer, Abschied
  • Demenz und Würde, Integrative Validation

Betagtenbetreuung 3-j.

  • Einführung in die Arbeit mit Betagten
  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Handlungskonzepte und -methoden, Basale Stimulation
  • Bewegungsfördernde Angebote, Kinästhetics
  • Betreuungssituationen reflektieren
  • Tod, Trauer, Abschied
  • Demenz und Würde, Integrative Validation

Kinderbetreuung 2-j.

  • Arbeiten mit Kindern von 0-24 Monaten
  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Bewegungsfördernde Angebote
  • Betreuungssituationen reflektieren
  • Integration als Betreuungsaufgabe

Kinderbetreuung 3-j.

  • Arbeiten mit Kindern von 0-24 Monaten
  • Kreative Methoden in der agogischen Arbeit
  • Mit Kindern essen und haushalten
  • Bewegungsfördernde Angebote
  • Betreuungssituationen reflektieren
  • Integration als Betreuungsaufgabe


ÜK-Kursübersicht Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe)
3-jährige Grundbildung


Download

ÜK-Kursübersicht Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe) 3-jährige Grundbildung
 


 

ÜK-Kursübersicht Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe)
2-jährige Grundbildung


Download

 

ÜK-Kursübersicht Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe) 2-jährige Grundbildung
 


 

Bildungsverordnung und – plan
Bildungsverordnung FaBe
Bildungsplan FaBe

x
 

 

Die ÜK sind obligatorischer Bestandteil der Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann Betreuung EFZ.

Im Rahmen der ÜK

  • werden praktische Fertigkeiten eingeübt.
  • reflektieren die Lernenden ihr berufliches Handeln und ihre Haltungen.
  • lernen die Lernenden verschiedene Arbeitsweisen kennen.

Die Lehrbetriebe sind dafür verantwortlich, dass ihre Lernenden an den Kursen teilnehmen können. Die Kurszeiten werden den Lernenden zur Verfügung gestellt. Die Kurskosten und die entstandenen Spesen werden durch den Lehrbetrieb übernommen. Allfällige Absenzen müssen den Bildungsverantwortlichen der Lehrbetriebe gemeldet werden.


Jahresplanung
Die ÜK werden jeweils für ein ganzes Schuljahr geplant. Die Daten werden spätestens im Frühsommer aufgeschaltet.

Die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner erhalten ein persönliches Login für das Extranet und können die üK-Daten ihrer Lernenden einsehen.

Login


Bildungszentren

Zürich und Schaffhausen
Zürich Kurszentrum OdA Soziales Zürich
Map

Basel-Stadt und Basel-Landschaft
Basel Kurszentrum OdA Soziales Zürich
Map

Freiburg deutschsprachig
Fribourg Ecole-club Migros
Map

 


Förrlibuckstrasse 60
8005 Zürich
044 501 51 61
info@oda-soziales-zh.ch
www.oda-soziales-zh.ch