Lerntransfer-Befragung

Mit Beginn des Schuljahrs 2019/20 wurden die ÜKs auf eine verstärkte Förderung des Lerntransfers zwischen Betrieben und ÜK ausgerichtet. In der etappierten Einführung machten die Lernenden des 1. Lehrjahrs in der 3-jährigen Grundbildung den Start. Im Februar/März fand eine Online-Befragung der Lernenden und Betriebe statt, um deren Erfahrungen für das kommende Schuljahr einzubinden. Ab Sommer 2020 wird dieses Modell auch in der 2-jährigen Ausbildung umgesetzt.

Für die zahlreichen Rückmeldungen, die sich in den hohen Rücklaufquoten von 48% (Betriebe) bzw. 61% (Lernende) widerspiegeln, möchten wir uns herzlich bedanken. Diese unterstützen uns in der Optimierung der für alle Beteiligten neuen Abläufe. Die nachfolgende Grafik zeigt, dass die Neuausrichtung der ÜKs bereits in der Pilotphase bei den Ausbildungsverantwortlichen und Berufsbildner*innen auf eine mehrheitlich positive Resonanz stösst:

Bilanzierende Einschätzung Ausbildungsverantwortliche/Berufsbilder*innen Betriebe zur Aussage: «Insgesamt beurteile ich das Projekt Lerntransfer Betrieb-ÜK positiv.»

 

Bilanzierende Einschätzung Lernende zur Aussage: «Ich finde es positiv, dass der ÜK-Präsenzunterricht … um 30 Minuten reduziert wurde und ich mich stattdessen selbstständig auf den ÜK vorbereite.»

Detaillierte Befragungsergebnisse Ausbildungsverantwortliche/Berufsbildner*innen und Lernende FaBe.


Förrlibuckstrasse 60
8005 Zürich
044 501 51 61
info@oda-soziales-zh.ch
www.oda-soziales-zh.ch